Shopify vs WooCommerce – Vergleich der besten E-Commerce-Plattformen

Shopify vs WooCommerce – Vergleich der besten E-Commerce-Plattformen

März 16, 2024

Die Zahl der Lösungen für die Entwicklung von E-Commerce-Plattformen hat sich in den letzten Jahren vervielfacht, was die Auswahl für Unternehmen manchmal schwierig macht. Bei OneClick hatten wir die Gelegenheit, die meisten der derzeit auf dem Markt erhältlichen Softwarelösungen zu testen. Lesen Sie weiter, um mehr über den Vergleich zwischen Shopify und der Plattform WooCommerce zu erfahren.

Unserer Meinung nach stechen zwei Lösungen hervor: Shopify und WooCommerce. Dabei ist zu beachten, dass es sich um zwei sehr unterschiedliche Lösungen handelt: Shopify ist eine proprietäre Software, die verschiedene Abo-Modelle (mit Provisionen) anbietet, während WooCommerce ein kostenloses WordPress-Plugin (eine Erweiterung) ist.

Um Ihnen die Wahl zu erleichtern, bieten wir Ihnen einen Vergleich der E-Commerce-Plattformen an, gefolgt von einer detaillierten Analyse jeder Plattform.

Über Shopify

Shopify

Shopify wurde 2004 gegründet. Die aus Kanada stammende Software hat heute etwas mehr als 800.000 Nutzer und wurde seit ihrer Einführung mehrfach aktualisiert. Shopify ist eine proprietäre, kostenpflichtige Lösung (monatliches Abonnement + Verkaufsprovision). Shopify ist sowohl sehr umfangreich als auch sehr benutzerfreundlich, was es heute zu einer Referenz im E-Commerce macht. Seine Funktionsvielfalt ist einer der Gründe für seinen Erfolg.

Merkmale von Shopify

Der Vergleich der E-Commerce-Plattformen zeigt, dass sowohl Shopify als auch WooCommerce einfach zu bedienen sind. Dies gilt insbesondere für Shopify, das nicht das komplexe Software-Image hat, das Open-Source-Lösungen anhaftet. Der Template Store ist sehr umfangreich und bietet mehr als ein Dutzend kostenlose und noch mehr kostenpflichtige Themes. Die Qualität der Themes ist wirklich beeindruckend und sie können angepasst werden und sind in verschiedenen Farben erhältlich.

Wir bieten professionelle Shopify-Entwicklungsdienste an, um Unternehmen beim Aufbau skalierbarer und leistungsstarker E-Commerce-Websites zu unterstützen.

Der Editor für Seiten und Produktblätter ist sehr einfach zu bedienen. Im Gegensatz zu den meisten proprietären Lösungen funktioniert die Schnittstelle nicht per Drag & Drop, sondern ähnelt der von WordPress und Prestashop. Die Möglichkeiten zur Erstellung von Inhalten sind recht begrenzt. Wenn Sie auf Ihrer Website einen E-Commerce-Bereich und einen Blog-Bereich kombinieren möchten, empfehlen wir Ihnen, eine andere Software zu wählen.

Shopify konzentriert sich auf das Wesentliche, nämlich die Erstellung von Produktdatenblättern, die Organisation des Katalogs, die Verwaltung von Zahlungsmitteln, Bestellungen, Lieferungen und Kunden. Und da gibt es nicht viel zu meckern.

Alle wichtigen E-Commerce-Funktionen wie die automatische Aktualisierung des Katalogs, die Lagerverwaltung, die Auslistung von Artikeln, die Erstellung eines Kundenprofils, Rabattcodes und die Möglichkeit, einen Newsletter zu erstellen, machen Shopify zu einer der besten E-Commerce-Plattformen für Ihren Onlineshop.

Shopify bietet eine große Auswahl an Zahlungsmethoden und ermöglicht es Ihnen, den gesamten Lieferbereich sehr effizient zu konfigurieren und zu verwalten. Ein weiterer Pluspunkt von Shopify ist die Möglichkeit, die Vorlagen und den Inhalt Ihrer automatischen E-Mails (z. B. Bestätigungs-E-Mails) anzupassen. Um Ihrem Shop neue Funktionen hinzuzufügen, bietet Shopify einen beeindruckenden App Store mit über 500 Anwendungen, von denen viele kostenlos sind.

Angebote & Preise

Shopify bietet drei verschiedene Abonnements an. Zusätzlich zum Abonnementpreis erhält Shopify eine Provision auf Ihre Verkäufe. Diese Provision ist degressiv. Sie beträgt 2 % des Umsatzes beim Basis-Abonnement, 1 % des Umsatzes beim mittleren Abonnement und nur 0,5 % beim erweiterten Abonnement.

Die wichtigsten Vorteile von Shopify

  • Die Einfachheit der Erstellung der Seiten und der Verwaltung des Shops.
  • Die Qualität der Vorlagen.
  • Die weltweit besten E-Commerce-Funktionen, insbesondere in Bezug auf Zahlungsmethoden, Lieferung, Rabattcodes oder die Konfiguration automatischer E-Mails.
  • Sehr reaktiver Support (allerdings auf Englisch).

Hauptnachteile bei der Nutzung von Shopify

  • Der Preis ist ziemlich hoch (Abonnements, Provisionen, Anwendungen).
  • Die eher enttäuschende Qualität der Baumstruktur (Anordnung der Seiten untereinander).
  • Die Möglichkeiten zur Erstellung von Inhalten (außer E-Commerce-Inhalten).

WooCommerce

WordPress ist, wie der Name schon sagt, eine Open-Source-Software, die ursprünglich für die Bearbeitung von Inhalten (Erstellung von Blogs) entwickelt wurde. WooCommerce, das 2011 auf den Markt kam, ist ein WordPress-Plugin, d. h. eine Erweiterung, mit der Sie WordPress neue Funktionen hinzufügen und Ihr WordPress in einen leistungsstarken E-Commerce-Shop verwandeln können. WooCommerce ist sogar DAS WordPress eCommerce-Plugin, das von 30 % der eCommerce-Websites weltweit verwendet wird.

Im Jahr 2016 haben 700.000 WordPress-Websites WooCommerce installiert, was es zur weltweit besten Lösung für die Gestaltung und Entwicklung von E-Commerce-Plattformen macht. Dieser Erfolg ist der unglaublichen Funktionsvielfalt dieser Erweiterung zu verdanken.

Eigenschaften von WooCommerce

Wie bei allen Plugins erfolgt die Installation von WooCommerce in wenigen Sekunden direkt über das WordPress Backoffice. Nach der Installation von WooCommerce erscheinen zwei neue Menüs – das Menü “WooCommerce”, mit dem Sie Ihren Shop konfigurieren und verwalten können, und das Menü “Produkt”, mit dem Sie Ihre Produktblätter erstellen und in Kategorien organisieren können.

Katalogverwaltung mit WooCommerce: Alle wichtigen E-Commerce-Funktionen sind vorhanden, um Bestellungen, Zahlungsarten, Lieferungen und Gutscheine zu verwalten. Die Statistiken zur eCommerce-Aktivität sind sehr gut aufbereitet und recht umfangreich. Wir sind erstaunt über den Grad der Konfiguration und die Detailliertheit der einzelnen eCommerce-Aspekte. Zusammen mit der großen Auswahl an Add-ons erfüllt WooCommerce wirklich alle Anforderungen, auch die speziellsten, um die beste eCommerce-Plattform für Ihr Online-Geschäft zu sein.

Die Schnittstelle zur Bearbeitung der Produktblätter wird denjenigen, die bereits mit WordPress vertraut sind, bekannt vorkommen. Der einzige Unterschied ist das Vorhandensein des Blocks “Produktdaten”, mit dem Sie alle Parameter der Produktdatei konfigurieren können, vom Verkaufspreis bis zu den Varianten, einschließlich Farbe, Größe, Gewicht, Lagerbestand und Berechnung. Alles ist vorhanden.

WooCommerce ist von Haus aus schon sehr komplett, aber seine Funktionalität kann dank der Addons noch erweitert werden. WooThemes, der Herausgeber von WooCommerce, bietet mehrere hundert Erweiterungen an, von denen einige kostenlos und andere kostenpflichtig sind. Mit diesen Erweiterungen können Sie sehr spezifische Geschäftsanforderungen erfüllen, z.B.

  • Konfiguration von Blitzverkäufen,
  • Hinzufügen eines Countdowns
  • Verwaltung von Kundenumfragen
  • Verwaltung von Abonnements usw.

Hinweis: Achten Sie darauf, ein WordPress-Theme zu wählen, das mit WooCommerce kompatibel ist. Nicht alle WordPress-Themes (einschließlich der eCommerce-Zugangs-Themes) sind kompatibel.

Angebote & Preise

WooCommerce ist ein freies Plugin. Einige Addons sind jedoch kostenpflichtig und einige Templates sind kostenpflichtig. Berücksichtigen Sie auch die Kosten für das Hosting (wählen Sie das beste Webhosting für eCommerce), die Kosten für den Domainnamen und die Kosten für die Wartung Ihrer Website.

Die wichtigsten Vorteile von WooCommerce

  • Es handelt sich um ein Plugin, das mit WordPress funktioniert, einer der leistungsstärksten Open Source Software der Welt!
  • Unbegrenzte Anpassungsmöglichkeiten.
  • Der Funktionsumfang kann durch Add-ons (fast) unbegrenzt erweitert werden.
  • Es ist absolut kostenlos.

Die größten Nachteile von WooCommerce

  • Das Plugin ist nicht mit allen WordPress-Themes kompatibel.
  • Der relativ hohe Preis einiger Addons.
  • WooCommerce ist weniger geeignet für sehr große E-Commerce-Websites.
  • Die Anpassung Ihrer WooCommerce-Website erfordert Programmierkenntnisse.

Fazit

Dies sind einige der wichtigsten Kriterien für den Vergleich von E-Commerce-Plattformen. Sowohl Shopify als auch WooCommerce gehören zu den besten eCommerce-Plattformen für Ihren Online-Shop. Die endgültige Wahl hängt von Ihren Geschäftsanforderungen und Ihrem Budget für die Entwicklung einer hochfunktionalen eCommerce-Website oder -Anwendung ab.

OneClick IT Consultancy ist als das beste Unternehmen für die Entwicklung von eCommerce-Plattformen in Indien und den USA bekannt. Unser Expertenteam bietet nicht nur Entwicklungslösungen, sondern auch die richtige digitale Marketingunterstützung, um Ihren Umsatz zu steigern. Kontaktieren Sie uns noch heute, um Ihr Unternehmen online zu bringen.

Möchten Sie mehr erfahren?

Möchten Sie mehr erfahren?

Kontaktieren Sie mit uns und mehr erfahren